• NEWS
  • Verband EASV
  • Spitzensport
  • Breitensport
  • Ausbildung
  • Links
  • Newsletter
  • Terminkalender
  • Marktplatz
Kontakt  I  Sitemap  I  Disclaimer  I  
09.08.14, 23:59 - 

Armbrust Weltmeisterschaft Frankfurt: Bronze für Jürg Ebnöther - zehn Schweizer Medaillen

Bronze für Jürg Ebnöther - zehn Schweizer Medaillen

Zum Abschluss der Armbrust-WM in Frankfurt (De) sichert sich Jürg Ebnöther (Gibswil) Bronze in der Kniend-Stellung (30m). Tamara Menzi (Wattwil) wird an ihrer ersten WM mit drei Titeln und einem dritten Rang zur erfolgreichsten U23-Teilnehmerin.

Die 30m Open wurden von den beiden russischen Weltklasse-Gewehrschützen Nazar Louginets (viermal und Sergei Kamenski dominiert und die Konkurrenz nahezu deklassiert. Die Armbrust-Königsdisziplin (Kombination stehend/kniend 30m) entschied der dreifache Weltcupsieger (2014) und nun vierfache Armbrust-Weltmeister Louginets im Shoot-off 9:7 für sich.

Monika Zahnd (Kandergrund) verpasste das Podest als Vierte um zwei Punkte, der fünftklassierte Jürg Ebnöther (Gibswil) sicherte sich zuvor Bronze in der Kniend-Stellung. Eine noch bessere Klassierung verpassten die beiden Schweizer stehend mit jeweils 273. Zu Louginets fehlten damit zwölf Ringe.

Die Schweiz gewinnt an der 17. WM dreimal Gold, fünfmal Silber und zweimal Bronze und platziert sich in der Nationenwertung hinter Deutschland und Russland auf Rang drei. Das U23-Team hat die Vorgaben von Chef Leistungssport Gerold Pfister (Wolferstwil) mit acht Medaillen übertroffen, bei der Elite sind es zwei statt fünf Podestplätze. Neun von 16 Schützinnen und Schützen kehren mit Edelmetall nach Hause zurück.

Vom aktuellen WM-Team haben Monika Zahnd, Sonja Haller Staub (Au/ZH), Christof Arnold (Baar) und Stephan Loretz (Bürglen/UR) ihren Rücktritt vom internationalen Armbrustsport erklärt.

Am Kongress der International Crossbow Shooting Union (IAU) in Frankfurt wurde der Bieler René Eschmann ins achtköpfige Exekutiv-Komitee gewählt. Gerold Pfister verbleibt in der Technischen Kommission.

 

30-Meter Elite Open Class Kombination: 1. Nazar Louginets (Russ) 660 (569/91/9). 2. Sergei Kamenski (Russ) 660 (568/92/7). 3. Thomas Aumann (De) 649 (561/88). 4. Monika Zahnd (Kandergrund) 647 (556/91). 5. Jürg Ebnöther (Gibswil) 644 (557/87). -- Ferner: 12. Stephan Loretz (Bürglen/UR) 551. 22. Renato Harlacher (Rümlang) 543. 25. Christof Arnold (Baar) 539.

30-Meter Elite Open Class Stehend: 1. Luginets 285. 2. Kamenski 281. 3. Sonja Strillinger (Oe) 280. -- Ferner: 10. Loretz 273/91. 11. Zahnd 273/90. 12. Ebnöther 273/89. 23. Harlacher 263. 25. Arnold 260.

30-Meter Elite Open Class Kniend: 1. Kamenski 287. 2. Thomas Aumann (De) 286. 3. Ebnöther 284. -- Ferner: 5. Zahnd 283. 11. Harlacher 280. 12. Arnold 279. 18. Loretz 278.

Schweizer Medaillengewinner

Elite: (2). Jürg Ebnöther (Silber: kniend 30m und Team 30m). -- Monika Zahnd (Silber: Team 30m). -- Christof Arnold: Silber: Team 30m).

U23: (7). Tamara Menzi (Gold Kombination 30m, kniend 30m, Team 30m; Bronze Team 10m). -- Jonas Hansen (Gold Team 30m; Silber stehend 10m und Team 10m). -- Joel Brüschweiler (Gold Team 30m; Silber Kombination 30m, stehend 30m und Team 10m). -- Roman Gohl (Silber Team 10m). -- Monika Hurschler (Bronze Team 10m). -- Joelle Baumgartner (Team 10m).