• NEWS
  • Verband EASV
  • Spitzensport
  • Breitensport
  • Ausbildung
  • Links
  • Newsletter
  • Terminkalender
  • Marktplatz
Kontakt  I  Sitemap  I  Disclaimer  I  
09.08.14, 00:23 - 

Weltmeisterschaft Frankfurt: Silber für Jonas Hansen und die Elite-Mannschaft!

Die strahlenden Silbermedaillen Gewinner

Silber für Jonas Hansen und die Elite-Mannschaft

Der enttrohnte Kniend-Weltmeister (30m) Jonas Hansen (Ettiswil) gewinnt an der Armbrust-WM in Frankfurt (De) die Silbermedaille über 10m (U23). Daneben sichert sich die Schweiz Team Silber bei der Elite (30m), den U23 Männern (10m) sowie Bronze bei den U23 Frauen (10m).

Bisher galt Welt- und Europameister Jonas Hansen als 30m-Outdoor-Spezialist. Umso überraschender kam in Frankfurt der zweite Rang über die Kurzdistanz. Bis zum neunten von zehn Finalschüssen lag der 22jährige Luzerner punktgleich mit dem Deutschen Louis Fürst an der Spitze, doch eine Neun kostete ihn schliesslich den Sieg.

Bemerkenswert, dass sich der temporärer Luftgewehrschütze nach der Enttäuschung am ersten Tag in seiner Zweitdisziplin derart zu steigern vermochte. Das spricht für seine Klasse. „Ich habe nicht Gold verloren, sondern zu 99 Prozent Silber gewonnen“, freute sich Hansen. Im Juni hatte er sich eine Bänderverletzung am linken Fuss zugezogen, musste pausieren und die WM-Teilnahme schien gefährdet.Der 17jährige Mirco Steiner (Wasen i. E.) stand als WM-Neuling bei den U23 ebenfalls im Final und klassierte sich mit persönlicher Bestleistung auf Platz sechs. Das Trio mit Teamleaderin Monika Zahnd (Kandergrund), Christof Arnold (Baar) und Jürg Ebnöther (Gibswil) vermochte den Elite-Mannschaftstitel von 2012 (Haller, Beyeler, Zahnd) nicht zu verteidigen, sicherte sich mit neun Punkten Rückstand auf Deutschland jedoch Silber. Die Einzelmedaillen über 30m werden am Samstag ausgeschossen. Die dreifache U23-Weltmeisterin Tamara Menzi (Wattwil) sicherte sich mit der 10m-Vierten Monika Hurschler (Steinhausen) und der neuntklassierten Joelle Baumgartner (Blausee-Mitholz) Bronze im Team (10m), das Trio Hansen, Joel Brüschweiler (Hefenhofen) und Roman Gohl (Neuhausen) klassierte sich auf Rang zwei (10m). Moni Hurschler hatte die Medaille nach diversen vierten Rängen speziell verdient.

Die Schweiz hat damit vor dem letzten Tag acht Medaillen (3/3/2) auf dem Konto.

30-Meter Teamwettkampf Elite: 1. Österreich 1698. 2. Schweiz (Zahnd 575, Arnold 549, Ebnöther 565) 1689. 3. Russland 1689.

10-Meter U23 Männer: 1. Louis Fürst (De) 483 (387/96). 2. Jonas Hansen (Ettiswil) 482 (388/94). 3. Thorben Reinig (De) 481 (386/95). – Ferner: 6. Mirco Steiner (Wasen i. E.) 479 (384/95). 13. Joel Brüschweiler (Hefenhofen) 381. 14. Roman Gohl (Neuhausen) 380.

10-Meter U23 Männer Teamwertung: 1. Deutschland 1156. 2. Schweiz (Hansen, Brüschweiler, Gohl) 1149. 3. Österreich 1148.

10-Meter U23 Frauen: 1. Bianca Glinke (De) 490 (393/97). 2. Katahrina Auer (Oe) 486 (389/97). 3. Michaela Walo (De) 485 (389/96). 4. Monika Hurschler (Steinhausen) 484 (389/95). – Ferner: 8. Tamara Menzi (Wattwil) 478 (386/92). 9. Joelle Baumgartner (Blausee-Mitholz) 385. 15. Mara Schönholzer (Neukirch a. d. Thur) 381. 17. Linda Hansmann (Waldstatt) 377.

10-Meter U23 Frauen Teamwertung: 1. Deutschland 1164. 2. Frankreich 1161. 3. Schweiz (Baumgartner, Hurschler, Menzi) 1160.